Sie sind hier: Startseite > Unterrichten > >Erprobungsstufe

Erprobungsstufe

Alle Realschulen des Landes NRW haben die gleichen gesetzlichen Vorgaben.
Bezogen auf die Erprobungsstufe bedeutet das:"Die Schulformen der Sekundarstufe I bauen auf der Grundschule auf....""In der Hauptschule, der Realschule und im Gymnasium werden jeweils die Klassen 5 und 6 als Erprobungsstufe geführt." (Da die Eltern ihr Kind nach der Klasse 4 an jeder weiterführenden Schule anmelden können, soll also in diesen beiden Schuljahren überprüft werden, ob die elterliche Wahl der Schulform für das Kind wirklich die optimale Entscheidung ist. Es hat sich in der Vergangenheit immer wieder gezeigt, dass Kinder, deren Eltern den Empfehlungen der Grundschule gefolgt sind, ihre Schullaufbahn an der empfohlenen Schulform am problemlosesten durchlaufen. Auf der Strecke bleiben in der Regel aber die Kinder, die z.B. trotz einer Hauptschulempfehlung an der Realschule oder am Gymnasium angemeldet werden.)" Am Ende der Erprobungsstufe entscheidet die Versetzungskonferenz mit der Versetzung in die Klasse 7 auch über die Eignung der Schülerin oder des Schülers für die besuchte Schulform. (Das bedeutet, dass an dieser Stelle die Schule und nicht die Eltern über die Fortsetzung der Schullaufbahn z.B. an der Realschule entscheidet. Bei dieser Entscheidung werden nicht nur die jeweiligen Noten, sondern auch das Arbeits- und Sozialverhalten und die physischen und psychischen Möglichkeiten des Kindes berücksichtigt. Hatte ein Kind beispielsweise einen schlimmen Schicksalsschlag oder eine schwere Krankheit zu verkraften, wird die Versetzungskonferenz das selbstverständlich in ihre Entscheidung mit einbeziehen.)"In den Klassen 5 und 6 wird der Unterricht in der Regel im Klassenverband erteilt"
An der Realschule Waldbröl werden in den Klassen 5 und 6 folgende Fächer unterrichtet: Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch (ab Klasse 6), Geschichte (ab Klasse 6), Erdkunde, Politik, Naturwissenschaft (Biologie, Physik), Kunst, Musik, Textilgestaltung, Religion und Sport.
Darüber nehmen unsere Schüler und Schülerinnen noch teil an/amLernen-lernenLRS-Unterricht (nach Bedarf)Förderunterricht Deutsch, Mathematik, Englisch (nach Bedarf)der "Literaturwoche" (6. Schuljahr)Jahrgangsturnieren im SportbereichBesondere Hilfen in Problemfällen finden die Kinder bei unserem Streitschlichtungsteam (Schüler helfen Schülern), bei der SV und deren Vertrauenslehrerinnen und -lehrern.
Hilfe können auch die Eltern unserer Schülerund Schülerinnen finden, wenn es im Schulalltag mal "knirscht". Alle Lehrerinnen und Lehrer bieten Sprechstunden an, die man bei Bedarf im Sekretariat der Schule (Tel. 02291/4430) erfragen kann. In der Regel wird der Klassenleiter/die Klassenleiterin Ihre erste Anlaufstelle sein.