Sie sind hier: Startseite

Realschule Waldbröl




Herzlich willkommen auf unserer Website
Auslosung der Lotterie hat stattgefunden!
Die Gewinner finden Sie unten.

Die Gewinner der Verlosung finden Sie hier [19 KB]

Corona- News vom 11.02.2021

Trotz der erfreulichen Entwicklung beim Pandemiegeschehen müssen mögliche Schritte zur Öffnung von Schulen besonnen und vorsichtig erfolgen.

Regelungen für die Abschlussklassen Stufe 10: Präsenzunterricht ab dem 22.02.21

Allen Schülerinnen und Schülern, die vor Prüfungen (ZP 10) bzw. vor dem Mittleren Schulabschluss stehen, wird ab dem 22.02.21 eine Rückkehr in den Präsenzunterricht ermöglicht. Unsere Klassen 10b, c, d kommen wieder für einige Stunden Deutsch; Mathematik und Englisch in die Schule. Dies können wir aufgrund unseres guten Hygienekonzepts verantworten.
Ob Klassenarbeiten erst nach Ostern geschrieben werden, entscheiden wir kurzfristig.

Regelungen für Stufen 5-9: Distanzunterricht bis auf Weiteres

Die Schülerinnen und Schüler der Stufen 5-9 werden auch nach dem 22.02.21 vorerst noch auf Distanz unterrichtet.

Für Kinder der Stufen 5 und 6 wird auf Antrag der Eltern eine pädagogische Betreuung ermöglicht. Schülerinnen und Schüler der Stufe 7-9 bekommen auf Initiative der Schulleitung das Angebot, ihre Aufgaben in der Schule zu erledigen, wenn sie zu Hause nicht erfolgreich am Distanzunterricht teilnehmen können (erweiterte Betreuung).

Regelungen für den Sportunterricht

Auch im Fach Sport findet der Unterricht grundsätzlich statt. Er soll, wann immer es die Witterung zulässt, im Freien stattfinden. Beim Sportunterricht in der Halle ist grundsätzlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Nur bei Phasen intensiver, körperlicher Daueranstrengung soll auf das Tragen eines Schutzes verzichtet werden.

Schutzpaket und zusätzliche Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten in Schule

Schutzmasken nach dem FFP-2 Standard wurden durch den Schulträger ausgeliefert und stehen für alle Lehrkräfte und sonstiges Personal zur Verfügung, insgesamt zwei Masken pro Präsenztag. Das Angebot für Lehrkräfte, sich testen zu lassen, wird erweitert auf zwei Tests pro Woche bis zu den Osterferien.

Verschiebung von VERA 8

Die Lernstanderhebungen, die im Zeitraum vom 02.03. bis zum 19.03.21 durchgeführt werden sollten, werden auf den Beginn des kommenden Schuljahres (frühestens September 2021) verschoben.

Reduzierung der Zahl der Klassenarbeiten

Die vorgeschriebene Zahl der Klassenarbeiten wird in diesem Jahr reduziert, Dazu wird in Kürze eine Änderung der APO SI, §6, erlassen. Im zweiten Halbjahr sind nur zwei „Schriftliche Arbeiten“ zu erbringen. Die ZP 10 gilt als eine dieser Leistungen.

Berufliche Orientierung

Praktika in Stufe 9 und Berufsfelderkundungen in Stufe 8 finden nicht statt. Nur in Ausnahmefällen, wenn die Eltern und der Betrieb schriftlich ihr Einverständnis erklären, können Praktika in Stufe 9 in Präsenzform genehmigt werden. An ihre Stelle treten Standardelemente in digitalen Formaten.
Informationen für Eltern der Stufe 4 finden Sie auf dieser Seite
(oben rechts).
Informationen für Eltern der Stufe 4 finden Sie hier.
Informationen zur Anmeldung finden Sie hier. [686 KB]
Das Anmeldeformular finden Sie
hier. [15 KB]

In diesem Jahr werden die Weihnachtsferien vorgezogen. Der letzte Schultag vor den Ferien ist jetzt Freitag, der 18.12.2020.

Lesung an der Realschule Waldbröl
Der 12.11.2020 war für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 kein Schultag wie jeder andere, denn etwas ganz Besonderes stand auf dem Programm.
weiterlesen

Die neue Schülersprecherin stellt sich vor.
weiterlesen

Schulsozialarbeit

Frau Müller bietet im Augenblick eine telefonische Sprechstunde freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr unter der Nummer 0178/8123652 an und ist für eine persönliche Sprechstunde in der Realschule mittwochs von 9:00 bis 10:00 Uhr in der Schule anzutreffen.

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

Schulstart nach den Herbstferien

Wir starten mit regulärem Schulbetrieb und „fahren auf Sicht“.

Wir hoffen, dass Sie und Ihre Kinder sich in den Herbstferien gut erholt haben und gesund (!) in die neue Schulwoche starten können. Die Entwicklung des Infektionsgeschehens macht es laut Aussage der Schulministerin erforderlich, dass in der Schule verschiedene Hinweise und Empfehlungen zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus beachtet werden müssen.

Richtiges Lüften

Das Umweltbundesamt hat eine Handreichung zum richtigen Lüften in Schulen erarbeitet, um das Risiko zu reduzieren, sich mit dem Corona Virus zu infizieren.

Die Empfehlungen lauten:

· Stoßlüften alle 20 Minuten,
· Querlüften wo immer es möglich ist,
· Lüften während der gesamten Pausendauer.

Da die Temperaturen im Herbst/ Winter nun sinken werden, empfehlen wir allen Schülerinnen und Schülern, sich im Unterricht stets warm anzuziehen.

Tragen einer MundNaseBedeckung

Eine weitere und etablierte Maßnahme zum Infektionsschutz in den Schulen ist das ständige Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung, im Unterricht, im Gebäude und auf dem Schulhof.

Verhalten bei Symptomen einer Krankheit

Sollte ihr Kind Erkältungssymptome zeigen, darf es die Schule zunächst nicht besuchen. Bitte beobachten sie ihr Kind 48 Stunden, ob es weitere typische Symptome einer Erkrankung mit COVID 19, wie z.B. Fieber, Halsschmerzen, Atembeschwerden, Verlust des Geschmackssinns, … entwickelt. Wenn ja, suchen sie bitte umgehend einen Arzt auf. Wenn nicht, darf Ihr Kind wieder die Schule besuchen.

Schülerinnen und Schüler, die im Unterricht Symptome entwickeln, müssen sofort den Klassenraum verlassen und im Sanitätsraum darauf warten, von den Eltern abgeholt zu werden. Die Eltern werden gebeten die Krankheitssymptome von einem Arzt untersuchen lassen

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

an der der RS Waldbröl sind beide Schulleiter erkrankt. Deshalb hat der zuständige schulfachliche Dezernent der Bezirksregierung Köln, Achim Eckstein, seit Juni zwei erfahrene Kräfte kommissarisch mit der Leitung der Realschule Waldbröl beauftragt.

Angela Harrock,
(kommissarische Schulleiterin)
Thomas Brockhöft
(kommissarischer stv. Schulleiter)

Angela Harrock (Schulleiterin der Städt. Realschule Gummersbach-Hepel) ist als kommissarische Schulleiterin dienstags und donnerstags an der Realschule Waldbröl zuständig. Sie kümmert sich um die Zusammenarbeit mit dem Schulträger, Lehrereinstellung, Schüleraufnahme, den Terminkalender und vieles mehr. Thomas Brockhöft (stv. Schulleiter der Johannes Gutenberg Realschule Bensberg) ist täglich vor Ort. Er erstellt die Unterrichtsverteilung, den Stunden- und Vertretungsplan und kümmert sich um das Tagesgeschäft. Unterstützt werden die beiden von einer sehr engagierten Steuergruppe des Lehrerkollegiums.

Herr Schriever verabschiedet sich zum Ende des Schuljahres in den verdienten Ruhestand. Die Stelle der Schulleitung wird in Kürze neu ausgeschrieben. Herr John wird voraussichtlich nach den Herbstferien wieder seinen Dienst antreten.

Wenn Sie, liebe Eltern, weitere Fragen haben, können Sie gerne im Sekretariat einen Gesprächstermin vereinbaren.

Klasse Raum Eingang Schulhof
5a A 211 Technikraum (ehemalige Bibliothek) unten
5b B 216 Bohlenhagener Straße unten
6a A 213 Technikraum (ehemalige Bibliothek) unten
6b C 125 C- Gebäude (Computerraum) oben
6c A 215 Technikraum (ehemalige Bibliothek) unten
7a A 212 Technikraum (ehemalige Bibliothek) unten
7b B 203 Hauswirtschaftsraum unten
7c B 202 Hauswirtschaftsraum unten
7d B 207 Haupteingang oben
8a C 226 Chormuschel oben
8b B 208 Haupteingang oben
8c A 110 Bohlenhagener Straße unten
9a A 111 Bohlenhagener Straße unten
9b A 210 Haupteingang oben
9c A 113 Bohlenhagener Straße unten
9d A 109 Haupteingang oben
10b C 124 C- Gebäude (Computerraum) oben
10c B 201 Physikraum/ neue Bücherei oben
10d A 114 Bohlenhagener Straße oben

Aktuelles
Termine

Was macht unsere Schule aus?

Unsere Schule positioniert sich innerhalb der Schullandschaft in und um Waldbröl als berufs- und wirtschaftsorientierte Realschule.
Jedes Jahr erreichen im Durchschnitt 60% eines Abschlussjahrgangs die Qualifikation für die Oberstufe.
Wir haben für die hervorragende Berufswahlvorbereitung und die Arbeit unserer Schülergenossenschaft das Berufswahlsiegel erhalten.
In unserer Schulentwicklungsplanung haben wir uns bewusst für den Erhalt der Halbtagsschule entschieden. Schulische Pflichten und Aufgaben stehen so im Einklang mit Vereins- und Gemeindeleben.

Allgemein